Smalltalk Online lernen – 20 Möglichkeiten für einen gelungen Start

Wie starte ich den Smalltalk ohne aufdringlich zu wirken?

Hören Sie hier dazu das Audio der Lektion 8 – „Wie steige ich gut ins Gespräch ein – Aller Anfang ist gar nicht so schwer“, so wie es auch im Kurs „30 Tage Smalltalk lernen“ zu hören sein wird.

Hier können Sie sich das PDF mit der Übung für den heutigen Tag herunterladen:
Hier PDF herunterladen

Das ist die größte Angst von fast jedem von uns – Die Angst vor Ablehnung: Der Fremde will gar nicht mir mir reden, er hat keine Zeit, sie findet mich nicht interessant…. Dahinter steckt wieder die Angst vor Liebesentzug – eine unserer Grundängste.

Zuerst müssen wir uns darüber klar werden, dass wir weder unser Leben noch Geld verlieren wenn wir ein Gespräch beginnen. Das einzige was wirklich sein kann ist, dass jemand, den wir sowieso nicht gekannt haben – auch jetzt nicht in unseren Freundeskreis aufgenommen wird. Was meine ich damit? Ganz nach dem Motto des Buches von Martin Limbeck: „Nicht gekauft hat er schon“  – wir verlieren hier nichts, weil wir den Kontakt ja vorher auch nicht hatten. Was kann also schlimmstenfalls passieren?

„keinen Kontakt habe ich schon“

Jemand will gar nicht mit uns sprechen – wir gehen weiter zur nächsten Person und nehmen es nicht persönlich. Wenn Ihnen Situationen untergekommen sind, bitte schreiben Sie mir diese an office@magdableckmann.at oder auch gleich unten in das Kommentarfeld – gerne finden wir gemeinsam eine Lösung dafür. Die wichtigste Regel ist immer: Nehmen Sie es nicht persönlich! Woher wissen wir, was die Person schon den ganzen Tag erlebt hat. Die Frau hat sich getrennt, der Vater ist gestorben, er ist gerade eine Stunde vorher gekündigt worden. Also kein Wunder, dass so jemand schlecht drauf ist- Hat das etwas mit uns zu tun?

Und unter uns gesagt: Die meisten Menschen sind froh wenn Sie nicht selber den ersten Schritt machen müssen. Was ist also aufdringlich. Für mich sind das Personen, die nicht merken, dass das Gespräch gerade unpassend ist oder ich gerade mit jemand anderen im Gespräch bin. Mehr dazu bei den Do´s und Donts.

Wie mache ich es , wenn ich eher introvertiert oder unsicher bin?

Hier gilt dasselbe wie oben. Und arbeiten Sie an ihrem Selbstbewusstsein. Dazu wird es einen eigenen Blog geben. Nur Introvertiertheit sollte keine Ausrede für Faulheit sein – So viel schon jetzt zu diesem Thema, je mehr Sie sich den Situationen stellen, desto sicherer werden Sie sein. Können Sie sich erinnern, wie sie das erst Mal Auto gefahren sind, in der ersten Fahrstunde. Die Hände zittern, totale Aufregung und Konzentration, am Ende durchgeschwitzt  aber glücklich, dass es vorbei ist und sie die Prüfung nach 10 – 20 Stunden Praxis und Training geschafft haben. Und heute fahren wir doch alle automatisch Auto das Selbstverständlichste der Welt ohne groß nachzudenken. Genauso ist es beim Smalltalk wenn Sie sich ins Schneckenhaus verkriechen oder nur mit den Menschen sprechen die Sie kennen, dann lernen Sie nichts dazu und werden nicht viele neue Kontakte knüpfen.

Schauen Sie, dass sie mit einem Netzwerke eine Veranstaltung besuchen und bitten Sie diesen, Sie vorzustellen und mit anderen Menschen in Kontakt zu bringen – Sie werden sehen, dass ist einfacher und sie werden nach und nach mehr Sicherheit erhalten.

Smalltalk, Fragen Networking

20 Möglichkeiten für einen gelungenen Start

20 konkrete Fragen als Alternative zum Wetter und der „Wie geht’s Ihnen?“-Frage. Natürlich sind diese immer abhängig vom Kontext und suchen Sie sich die für Sie passenden Fragen heraus. Oder lassen Sie sich anregen und entwickeln eigene Fragen.

  1. Was führt Sie zu dieser Veranstaltung?
  2. Welchen Bezug haben Sie zum Thema?
  3. Welche Verbindung haben Sie zum Gastgeber?
  4. Haben wir uns nicht schon einmal gesehen? (Nur wenn sie die Person wirklich an jemanden erinnert und sie das Gefühl haben)
  5. Waren Sie schon öfters hier?
  6. Was machen Sie beruflich? ( Haben sie hier auch eine gut Antwort selber parat)
  7. Beschreiben Sie mir ihren Eindruck über…
  8. Wie hat es ihnen gefallen?
  9. Was davon hat sie am meisten inspiriert?
  10. Wie wird sich das ……entwickeln?
  11. Wie lange wird dieser Trend anhalten?
  12. Was wünschen sie sich für das nächste Jahr?
  13. Welches Musikal würden sie empfehlen?
  14. Welcher Wein wird wohl heuer gewinnen?
  15. Welches Urlaubsland meinen Sie wird heuer am meisten gebucht werden?
  16. Was machen denn die Erfolgsfaktoren unserer Fußballmannschaft aus?
  17. Was tun sie eigentlich wenn Ihnen Beruf noch Zeit läßt?
  18. Was war das Beste an ihrem Wochenende?
  19. Wo geht denn ihr nächster Urlaub hin, haben Sie schon etwas geplant?
  20. Mein Sohn hat sich beim Übergang ins Gymnasium etwas schwer getan, wie sind denn da so Ihre Erfahrungen?
  21. Ich selber habe zwei Kinder mit 11 und 15 Jahren, Haben Sie auch Kinder?
  22. ……

Laden Sie sich jetzt die dazu passende Übung herunter.

Wollen Sie mehr von dem Online Kurs „In 30 Tagen Smalltalk lernen“ erfahren, dann klicken Sie hier

 



Das könnte Sie auch interessieren…
Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.