Schlagfertigkeit – Nie mehr sprachlos

Wie Sie Angriffe elegant parieren

Letzhin ruft mich eine liebe Freundin an und fragt mich um Rat. Sie ist eine tüchtige Unternehmerin, die  immer eine Antwort parat hat und ganze Gesellschaften unterhalten kann. Umso mehr verwunderte es mich, dass Sie mich gebeten hat Ihr zu helfen bei Ihrer Schlagfertigkeit. Sie sagt: “ Ich habe immer wieder Probleme wenn ich blöde Antworten erhalte, oft bin ich dann stumm und sprachlos und weiß nicht was ich sagen soll – oder ich rege mich total auf und reagiere emotionale und aufbrausend – Magda da brauche ich Deine Unterstützung. Und das ist nicht alles, wenn ich mit unangenehme Aussagen oder Angriffen konfrontiert werden, dann fällt mir gar nichts mehr ein, es ist als ob ich völlig leer bin, ich werde rot und fange an zu Stottern.“

Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sind Sie hier richtig.

lande nacht der inspiration, smalltalk, networking, netzwerken, small talk, kompetenzen, magda bleckmann

Frustrierend is:  Im Nachhinein fallen uns immer noch bessere, klügere Antworten ein. Wie Sie es schaffen elegante Antworten bei unangenehmen Angriffen parat zu haben, was Sie dazu tun müssen und welche Techniken es gibt verrät dieser Artikel.

Schlagfertigkeit kann jeder lernen

Die gute Nachricht ist, Schlagfertigkeit kann jeder lernen. Sie müssen es nur üben, immer und überall. Das heißt Sie müssen sich solchen Situationen aussetzen Ihre Assoziationsfähigkeit und auch Ihren Humor trainieren. Eine schnelle schlagfertige Antwort kann trainiert werden so wie unsere Muskeln. Wie so oft im Leben geht es ums Üben, Üben und nochmals Üben. alle erfolgreichen Sportler haben mehr trainiert als die anderen, sonst wären Sie nicht erfolgreicher. Deshalb setzen Sie sich Situationen aus, wo auch immer sich diese ergeben bei alltäglichen Gesprächen, mit Freunden und politischen oder anderen Diskussionen.

 

Vier allgemeine Regeln für Sie

um nicht mehr sprachlos auf unangenehme Vorwürfe oder Angriffe zu reagieren

  1. keine EntschuldigungNicht rechtfertigen
  2. Nicht persönlich nehmen
  3. Sachlich und ruhig bleiben
  4. Vorbereiten

Ich weiß, das klingt alles einfacher als gesagt, aber genau darum geht es. Wenn Sie auf einen Vorwurf anfangen sich zu rechtfertigen, mit Worten wie:  „Dass ist so, weil…“, „Ich habe doch…“, „normalerweise ist das nicht so“ oder Ähnliches… – Dann sind sie schon auf der Verliererstrasse. Kontern Sie gezielt ohne Rechtfertigung,  Entschuldigungen und ähnliches.

Nur wenn Sie nicht die Emotionen hochsteigen lassen dann können Sie einen kühlen Kopf bewahren, denn darum geht es in der Situation, dass Sie gut Assoziieren können, dass Sie klar denken können, dann und nur dann fallen Ihnen gute und witzige Erwiderungen ein. Denn es geht in den seltensten Fällen um Sie als Person, meist geht es um eine Sache oder um ein Thema. Deshalb nehmen Sie sich als Person heraus, dann fällt es Ihnen leichter ruhig zu bleiben. Ich selber war ja 15 Jahre in der österreichischen Politik tätig, wenn ich da alle Vorwürfe, die mir entgegen geschleudert wurden,  persönlich genommen hätte, wäre ich meines Lebens nicht mehr froh geworden. Es ging auch nicht um mich als Person, sondern um die Anliegen und Standpunkte der Partei, die ich vertreten habe. Erst wenn Sie das trennen können, dass diese Angriffe nicht an Sie persönlich gehen, dann werden Sie schlagfertig reagieren können.

Ohne Fleiß kein Preis

Deshalb ist Übung und Vorbereitung ein notwendiges Mittel um in der realen Welt bestehen zu können. Überlegen Sie sich alle möglichen Einwände, die kommen könnten. Machen Sie sich eine Liste mit blöden Vorwürfen, die Sie bisher erhalten haben, wo Sie nicht mehr wussten was sie sagen sollen. Sehen Sie sich im Fernsehen Diskussionen an und überlegen Sie, was Sie sagen würden. Notieren Sie sich gute Antworten. Schreiben Sie gut Ideen, witzige Bemerkungen, die Ihnen auch erst im Nachhinein eingefallen sind auf. Und besuchen Sie ein Schlagfertigkeit-  seminar 🙂 Alles was Sie dabei unterstützt zu üben ist erlaubt. Machen Sie einen Angriffe Abend, laden Sie Freunde ein und lassen Sie sich mal richtig mit Vorwürfen berieseln und Üben Sie sich in Schlagfertigkeit.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Seien Sie gewappnet und rüsten Sie sich. Wie können Sie das machen? Stellen Sie sich die Situation vor, gehen Sie die einzelnen Punkte durch. Überlegen Sie, was Sie sagen werden und was Ihr Gegenüber dazu feststellen wird. Schreiben Sie mögliche Einwände auf. Auch hier gilt bereiten Sie sich Ihre Antwort dazu bereits auf. In der Kommunikationswissenschaft nennt man das Einbandbehandlung, diese wird vor allem in Verkaufsgesprächen eingesetzt.Es geht darum zu unterscheiden ist es ein Vorwand oder ein Einwand und dafür dann gute Repliken parat zu haben, die den Kunden doch wieder in Richtung Kaufbereitschaft führen Ich verwende Diese Technik auch gerne bei Präsentationstrainings. Sie ein perfektes Mittel um Schlagfertigkeit zu lernen. Wenn Sie mehr über Einwandbehandlung im Verkauf wissen wollen finden Sie bei Wikipedia eine gute Beschreibung. Für Schlagfertigkeit es es darum auf alle möglichen Zwischenrufe oder Einwürfe vorbereitet zu sein. Das ist der erste Schritt im nächsten Schritt geht es darum ihr Emotionen in den Griff zu bekommen und ruhig zu bleiben, damit Sie kreative Antworten herausschießen können.

Wie Sie den Kopf frei bekommen

Emotionen Wut Ärger Schlagfertigkeit Kampf Sprachlos Präsentieren Zwischenrufe Einwände

Im Seminar ist es immer wieder spannend zu beobachten. Wenn der nächste mit einem Vorwurf dran ist zu reagieren, steigt der Puls, der Kopf wird rot, die Atmung beschleunigt und es fällt dem Teilnehmer nichts ein. Kaum ist der nächste dran, fallen uns für andere Vorwürfe sofort gut Antworten ein. Wenn es uns selber betrifft sind wir Sprachlos. Und genau das gilt es zu lernen, es leicht zu nehmen, so als ob ich nicht dran bin, den Kopf frei zu bekommen denn es betrifft mich ja nicht und spielerisch eine Antwort zu suchen und zu finden. Denn das Repertoire dazu haben Sie alle in sich, sie müssen es nur zulassen und sich trauen auch einmal etwas zu frech zu erwidern.

Vorab sollten Sie überlegen woher die Emotionen kommen, ist es Ihre Unsicherheit, Ihre Unwissenheit, Angst davor nicht geliebt zu werden oder vielleicht Ihr Gerechtigkeitsempfinden. Sie müssen mit sich selber im Reinen und einigermaßen in der Mitte sein, um ruhig und sachlich reagieren zu können. Oft ist es schlicht und einfach eine Frage Ihres Selbstbewusstseins und auch das kann man Trainieren. Und sie werden sehen, wenn es ihnen gelingt gute elegante humorvolle kreative Antworten zu geben, auch dann wird ihr Selbstbewusstsein steigen. Also sehen wir uns die Techniken an.

Nachfragetechnik

Die einfachste und in meinen Augen wirksamste Technik verrate ich Ihnen bereits jetzt: Die Rückfragetechnik. Für mich in der Kommunikation das beste, einfachste und wirksamste Mittel. Verschaffen Sie sich Zeit, indem Sie schlicht und einfach nachfragen – Je nach Vorwurf und Situation – und der Ball ist beim Gegenüber:

  • Wie haben Sie das gemeint?   
  • Wo haben Sie das gelesen?
  • Wer sagt das?
  • Was meinen Sie konkret mit…?
  • Auf welchen (wissenschaftlichen) Erkenntnissen basiert das?

Bitte schicken Sie mir Angriffe, die Sie sprachlos gemacht haben in den Kommentaren oder per Mail. Ich gebe Ihnen mögliche Antworten und verwende diese gerne anonym bei den Techniken

Wollen Sie mehr über Schlagfertigkeit erfahren?

Besuchen Sie ein Schlagfertigkeitsseminar

http://schlagfertigkeit.tv

Buchempfehlung:
Das Non PLus Ultra der Schlagfertigkeit – die besten Techniken aller Zeiten.

Bilder von Pixabay

 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren…
netzwerken, networking, smalltalk, kommunikation

Networking Skills

netzwerken

Was ist ein Podcast?

3 Reaktionen
Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.